Link verschicken   Drucken
 

Spyker

Spyker ist das älteste Schloss auf der Insel Rügen und liegt direkt am Spykersee, malerisch eingebettet in der wunderschönen Landschaft. Der Schlosspark mit einem über 400-jährigen Baumbestand umfasst eine Fläche von mehr als 65000 Quadratmeter mit ausgebauten Spazierwegen. In der Geschichte wird das Schloss zum ersten Mal im Jahr 1318 erwähnt.


Im Jahr 1817 gelangte dann das Schloss an den Fürsten Wilhelm Malte I. zu Putbus. Nach dem Zweiten Weltkrieg verfiel das Schloss zusehends und ab 1958 fanden lediglich provisorische Sicherungsarbeiten am Schloss statt. Zwischen 1964 und 1990 nutzte der FDGB das Schloss als Ferienheim.

 

Besonders erwähnenswert sind die vier thematisch gestalteten Stuckdecken, die zwei Innentüren aus der Zeit der Renaissance und ein Wappenmedaillon des Hauses Putbus. Heute hat das Hotel 32 Zimmer und ein ansprechendes Gewölberestaurant mit einer Sommerterrasse lädt Gäste zum Verweilen ein.

 

Schloß im Ortsteil Spyker
(jetzt FDGB -Ferienheim)

Verlag-Herausgeber
VEB Bild und Heimat Reichenbach i.V.

Nummerierung A 1/B 356/73  IV-14-45  01 01 12 153

gelaufen 1982

Sammlung Günther Hunger, Oschatz

 

 

 

1 Spyker 1982

 

FDGB -Erholungsheim "Schloß Spyker" (Rügen)

Verlag-Herausgeber
Planet-Verlag Berlin

Nummerierung
A 4/76  IV-14-48  06 01 12 348

gelaufen  1977

Foto Heldge

Sammlung  Günther Hunger, Oschatz

 

Schloß Spyker

 

Glowe
FDGB - Erholungsheim im OT Spyker

Verlag-Herausgeber
Bild und Heimat Reichenbach i.V.

Nummerierung
III/26/13  A1/311/81  370311  01 01 0451

gelaufen  1982

Sammlung Günther Hunger, Oschatz

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Spyker FDGB-Heim

Schloß im Ortsteil Spyker
(jetzt FDGB -Ferienheim)

Verlag-Herausgeber
Bild und Heimat Reichenbach (Vogtl)

Nummerierung V 11 50 A 1/B 602/80  01 01 12 604

gelaufen 1980

Sammlung Günther Hunger,Oschatz

 

 

2 Spyker 1980