Link verschicken   Drucken
 

Gästebuch

10: Karsten Schneider BM Ostseebad Binz
19.04.2016, 13:05 Uhr
 
Sehr geehrter Herr Hunger,

ich habe die Vorstellung Ihres Projektes mit großem Interesse und sehr aufmerksam verfolgt und zur Kenntnis genommen.

Ihr virtuelles Post- und Ansichtskarten-Museum Rügen, das erste dieser Art, ist sehr interessant und stellt eine weitere Bereicherung der Angebotspalette dar, um dem Gast die Schönheit und Einzigartigkeit Deutschlands größter Insel noch näher zu bringen, aber auch die Historie aufleben zu lassen.

Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg, zahlreiche Interessenten und Ihnen persönlich alles Gute.

Mit freundlichen Grüße aus dem Ostseebad Binz
Karsten Schneider
Bürgermeister
Ostseebad Binz
 
9: Dana Bach
13.03.2016, 16:19 Uhr
 
Museum grüßt Museum!
Lieber Günther, unter "Berufskollegen" (Du - Museumsleiter des AK-Museums Rügen / Ich - Museumsleiterin vom Stadt- und Waagenmuseum Oschatz) möchte ich mein Kompliment zu Deinem außergewöhnlichen Museum aussprechen. Eine interessante Sammlung ist sehr anschaulich dargestellt - so stellt man sich eine gelungene "Dauerausstellung" vor, die immer aktuell und mit wenig Handgriffen ergänzt werden kann. - Beneidenswert!!
Ich wünsche Dir noch recht viele, begeisterte Besucher!
Herzliche Grüße aus Deiner Heimatstadt Oschatz,
Dana Bach
 

Bearbeitet am 15.03.2016

8: Hartmut Raeck
20.11.2015, 09:52 Uhr
 
Bei unseren letzten Rügenurlaub las ich den interessanten Artikel in der Ostsee-Zeitung über das virtuelle Postkarten- Museum von Rügen. Nun habe ich dazu zwei Fragen: Gab es zu den Störtebeker-Festspielen 1959-1961 und 1980/81 auch Ansichtskarten und gibt es Ansichtskarten von Rügens Sportstätten, von Sportvereinen und vom Gedenkstein F.L.Jahn in Göhren?
Ich wünsche Ihnen viel Erfolg und werde die weitere Entwicklung verfolgen.
Hartmut Raeck
 
7: Paul Holzberger
18.11.2015, 18:50 Uhr
 
Hallo Günther,
habe mich im Rügen-Museum gleich mal umgeschaut. Deine Karten haben eine gute geschichtliche Aussage und eine bestechende Qualität, darum wird dich sicher mancher Sammler beneiden.

Mit besten Grüßen
P.H.
 
6: E-Mail
17.11.2015, 12:09 Uhr
 
"Sammler sind glückliche Menschen" sagte bereits Johann Wolfgang Goethe. Was will man mehr als alles auf einem Blick? Eine klasse Idee mit einer hervorragenden, übersichtlichen Umsetzung! Weiter so!
 

Bearbeitet am 17.11.2015

5: E-Mail
04.11.2015, 14:30 Uhr
 
Klasse Idee. Werde in meinem Nachlass schauen ob sich etwas brauchbares findet.
Lieber Günther,
noch viel Spass beim sammeln.
Gruß Heiner
 

Bearbeitet am 05.11.2015

4: E-Mail
24.09.2015, 14:32 Uhr
 
Wunderschöne Postkarten :-) Großen Respekt! Das ist eine sehr schöne Seite zum schmökern. Viele Erfolg und weiterhin schöne Motive wünscht
Annett Biedermann
 

Bearbeitet am 24.09.2015

3: E-Mail
10.06.2015, 13:05 Uhr
 
Schönsten Dank für Verlinkung und Nachrichten zu unserem virtuellen Museum.
Dort auch einige gezeichnete Karten von Rügen zu sehen.
Sollte mal philokartistische Hilfe gewünscht sein, so würde ich mit Freuden
etwas zur Vervollständigung Ihres Rügen-AK-Museums beisteuern. (Prora, Kap Arkona oder Dranske ?)
Viele zufriedene "Museumsbesucher" wünsche ich Ihnen und vor allem Zeit,
selbiges zu erweitern, das schon jetzt
viel interessanten Zeitvertreib anzubieten hat.
Beste Grüße aus Berlin von Jürgen Hartwig
 

Bearbeitet am 10.06.2015

2: Joachim Pohl
05.03.2015, 15:44 Uhr
 
Hallo Günther, herzlichen Glückwunsch zu dieser großen Leistung. Nach vielen Mühen und Umwegen werde ich mich an Deiner schönen Arbeit erfreuen. Viele Grüße von Joachim.
 

Bearbeitet am 06.03.2015

1: E-Mail
01.03.2015, 16:57 Uhr
 
Liebe Philokartisten,
ich wünsche dem 1.virtuellen Post- und Ansichtskarten-Museum "Rügen unsere Trauminsel" ganz viel Erfolg. Als Lektorin der drei bisher erschienenen Ansichtskartenbücher von Herrn Hunger habe ich in dieses schöne Hobby "hineinschnuppern" können und habe das Entstehen des ersten Museums dieser Art von der Idee über die Anstrengungen, die Zweifel und jetzt die Freude und Erleichterung über das Erreichte miterlebt. Das zeigt, wie sehr der "neue Museumsdirektor" für dieses Hobby lebt. Möge "dieser Virus" viele Philokartisten, Besucher und Interessenten auf diese Seite führen.
Alles Gute für die Zukunft der Post- und Ansichtskarte und für dieses Museum von
Eva Steinhardt
 

Bearbeitet am 01.03.2015


Neuer Beitrag

Name*:
Bitte füllen Sie das folgende Feld nicht aus! Es wurde lediglich zum Schutz vor Spam eingebaut.
E-Mail:
Text*:
Datenschutz*:
Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung.
 

 
Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden.